Lederjacken und die Punk Kultur

Written by Luis

Punk ist eine Jugendkultur, die Mitte der 1970er Jahre in New York und London entstand. Charakteristisch für den Punk sind provozierendes Aussehen, eine rebellische Haltung und nonkonformistisches Verhalten.

Auch wenn die meisten ersten Punk-Rock-Bands aus New York kamen – zu einer echten Bewegung wurde der Punk in London. Was bei den New Yorker Punk Rock Bands künstlerisches Programm war, verband sich in Großbritannien mit dem eher diffusen, meist noch apolitischen Groll, den viele Jugendliche gegenüber sämtlichen Institutionen empfanden, und wurde so zu einer breiten subkulturellen Strömung. Zu den Ursachen für die Frustration englischer Jugendlicher bezüglich der sie umgebenden Regeln gehörte der mangelnde Halt durch die Schulen und mangelnde Aussichten im Berufsleben, bedingt durch die Wirtschaftskrise und das steife englische Klassensystem.

Die Jugendlichen fühlten sich ausgeschlossen und betrogen um die Dinge, die ihnen erstrebenswert vorkamen: modische Kleidung, die neueste Musik, oft sogar schon der Konsum von Getränken in Gaststätten. Aus dieser Perspektive war auch durch Rock- und Popmusik ein neues Establishment geschaffen worden, das gegenüber der bürgerlichen Mehrheitsgesellschaft keine Alternative mehr bot und das deswegen bestenfalls noch Stillstand bedeuten konnte. Die Antwort der englischen Punk-Szene hierauf hieß Eigenproduktion, „von der Szene für die Szene“. Ausgehend von diesem dilettantischen Ansatz erwies sich der Punk Rock als die passende musikalische Form für die Szene.

Punk in Deutschland entwickelte sich in den späten 1970er Jahren, kurz nach dem Entstehen des Punks um 1977 in den Vereinigten Staaten von Amerika und Großbritannien.

Die Lederjacke ins Spiel. Die Ramones und die Sex Pistols machten es vor. Die Subkultur zog mit.
Sie galt weiterhin als Zeichen der Rebellion, wie schon von Marlon Brando in The Wild One. Die Lederjacken der Punks wurden bemalt mit Symbolen, Bildern, Sprüchen wie Band-Logos und teils in Runenschrift (Sigrune in Anlehnung an die SS) gehaltenen Parolen.

Die meisten Lederjacken wurden dann noch personalisiert.
Beliebte Accessoires waren Sicherheitsnadeln, Ketten, Bolzen oder Nieten, Rasierklingen, Armbinden und Buttons. Die Kleidung wurde demoliert und mit Rissen überzogen. Beliebte Parolen auf der Lederjacke waren gängige englische Punkbands wie Sex Pistols, The Clash oder Devo oder politische Parolen.

Die Lederjacke blieb bis heute fester Bestandteil der Punkszene. Durch die in den letzten Jahren immer stärker werdenden Tendenzen in Richtung Vegan, wird heute auch vermehrt auf Kunstlederjacken und andere Alternativen zurückgegriffen.

 

 

Quellen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Punk
https://de.wikipedia.org/wiki/Punk_in_Deutschland
https://de.wikipedia.org/wiki/Punk_in_der_DDR