Der Ledermantel – Fashion No Go oder Geheimtipp?

Written by Luis
Take the red pill – take the blue pill… Keanu Reeves machte den Ledermantel mit Matrix für ein, zwei Jahre salonfähig. Doch niemand wusste ihn richtig zu stylen… Heute ist der Ledermantel zu einer Seltenheit geworden – abgesehen von der Gothic Szene.

 

Wir schauen uns an ob man einen Ledermantel dennoch tragen kann?!
Und wie man ihn stylen kann!

Der Ledermantel im Jahr 2018 – YAY or NAY

Ledermantel von Rick Owens
Ledermantel von Rick Owens
Burberry machts vor und auch auf den Laufstegen taucht er immer wieder auf. Links ein Ledermantel von Rick Owens, zu Kaufen bei FARFETCH. Soeben auf der NY Fashion Week 2018 waren wieder zahlreiche Ledermäntel auf dem Runway. Das macht sie zum Geheimtipp für die Saison Herbst Winter 2018/19!
Hier geht’s zu New York Fashion Week Coverage von Lederjacke.GQ.

Ein schmaler Grat zwischen trashy und stylish.

Zuallererst sollte auf den Schnitt geachtet werden. Ledermäntel der 90er und 00er haben meist einen sehr geraden und eher unvorteilhaften Schnitt. Wir wollen darauf achten, dass der Mantel toll fällt und an den richtigen Stellen aufträgt. Knielänge ist das maximum bei einem Ledermantel! Alles längere wirkt als ob du ein Blade Cosplayer wärst.

Eine Frage des Stylings.

Der Ledermantel sollte dezent kombiniert werden. Hier gilt wie so oft: Desto simpler – desto effektiver. Schnickschnack wie klobige Ketten oder Ringe werten den Mantel eher ab und lassen ihn in ein Szenelicht rücken. Einfärbige V-Neck T-Shirts, Henleys oder Hemden in Kombination mit dunkler Hose und schicken Lederschuhen machen am meisten her. Am besten wird er offen oder locker geschlossen getragen!

Ledermantel-Outfit

Ledermantel Lookbook

Zur Geschichte des Ledermantels

Ledermantel WWI
Ledermantel WWI

Der Schnitt des sehr schweren Ledermantels ist an die Mäntel der Offiziere des Ersten Weltkrieges angelehnt. Er ähnelt im Schnitt einem engen Blazer oder Sakko, die Revers können wie bei einem solchen nach außen umgeschlagen getragen, alternativ jedoch für besseren Schutz übereinandergeklappt und unter dem Kragen geschlossen werden. Diese Mäntel waren in sehr dunklem Grün mit Schulterstücken bei der Wehrmacht und der SS in der Zeit des Nationalsozialismus für Offiziere zulässige, jedoch privat zu beschaffende Uniformteile. Auch bei der Gestapo wurden solche Mäntel in ziviler Version getragen, der offizielle Dienstmantel war jedoch aus gummiertem Baumwollstoff („Klepper“), trotzdem ist die Bezeichnung als „Gestapo-Mantel“ für diesen Typ Mantel auch aus Leder bis heute verbreitet. Aufgrund dieser Vergangenheit wird dieser Typ Ledermantel vielfach mit dem Dritten Reich assoziiert und in vielen Medienproduktionen gerne als offensichtliches Kennzeichen für NS-Funktionsträger verwendet.

Ledermantel Matrix
Ledermantel Matrix

Der Ledertrenchcoat von heute besteht in der Regel aus hochwertigem Rind-Nappaleder, aus Velours- oder Kunstleder und ist leicht gefüttert. Mit einem warmen Wollfutter oder einem Pelz- oder Webpelz-Futter ist er auch im Winter tragbar. Glattlederversionen sind oft nicht gefüttert, eine Imprägnierung des Leders schützt bedingt vor Nässe.

In der Metal-Szene erfreut sich der Ledermantel besonderer Beliebtheit. Anders als bei den Uniformen des Dritten Reiches ist die normale Mantelfarbe bei Szeneangehörigen jedoch schwarz anstelle von dunkelgrün. In der Regel sind diese Mäntel weniger uniformartig geschnitten, dafür jedoch meist länger und aus schwarzem Rind-Nappaleder gefertigt.Durch die Matrix-Filmreihe wurde der schlichte enge und lange Ledermantel um die Jahrtausendwende ein beliebter Modeartikel, obwohl die originalen Matrixmäntel eigentlich aus Lack und nicht aus Leder sind.

 

Quellen:
Farfetch
Wikipedia
Zalando